Entholzer Fenster + TürenEntholzer Fenster + Türen

?

Was ist der u-Wert bzw. Wärmedurchgangskoeffizient eines Fensters? »


Der Wärmeverlust eines Fensters wird mit dem u-Wert, der Wärmedurchgangszahl, beschrieben.
Der u-Wert gibt an, wie viel Wärme in einer Stunde durch ein 1 m² großes Fenster nach draußen entweicht. Wobei zur Berechnung ein Temperaturunterschied von 1° C, von innen nach außen zu Grunde gelegt ist. Die Maßeinheit des u-Wertes ist W/m² C. In einfachen Worten: Je niedriger der u-Wert ist, umso geringer ist der Wärmeverlust. Oder: Je besser die Fenster, desto weniger Geld verheizen Sie.

?

Schallschutz? »


Durch Einsatz von dickeren Gläsern bzw. Verbundgläsern mit Schallschutzfolie wird der Schallschutz je nach Anforderung verbessert.

Je höher der Schalldämm- Wert ist, desto mehr Lärm kann das Fenster abschirmen. Dieser wird in db (Dezibel) angegeben.

?

Wie werden Fenster einbruchsicher? »


Fenster und Türen sind maßgeschneiderte Produkte, die bei der Firma Entholzer je nach Kundenwunsch im eigenen Werk gefertigt werden. Somit lassen sich alle Fenster und Türen mit Einbruchschutzsystemen wie zusätzliche Pilzzapfenverriegelung und versperrbaren Fenstergriffen, Sicherheitsglas und Alarmanlagenkontakte ausstatten.

Weiters erhöhen Sie den Einbruchsschutz Ihrer Fenster mit einem richtig ausgestatteten Sonnenschutz. Dieser dient nicht nur als psychologische Barriere, sondern kann mit Sicherheitsmechanismen wie Hochschiebesicherung ausgestattet werden. 

?

Was kostet ein Fenster? »


Als unverbindliche Richtwerte* für eine erste Kosteneinschätzung können gelten: Kunststofffenster ab 320,- €*, Kunststofffenster mit Alu-Vorsatzschale ab 400,- €*, Kunststofffenster mit Alu-Vorsatzschale flächenbündig ab 480,- €*. Für die professionelle Montage vom Fachmann sollte man rund 150,- €* pro Fenster veranschlagen.

* Unverbindliche Richtwerte pro einflügeligem Kunststofffenster mit 3fach-Verglasung Standard, Maß 900 x 1.300 cm. Angaben ohne Gewähr.

?

Wie lüftet man richtig? »


Am besten ist regelmäßiges Quer- oder Stoßlüften alle paar Stunden. Je kälter es draußen ist, desto kürzer kann die Lüftungsdauer sein. Feuchte, verbrauchte Innenluft wird gegen kalte, trockene Außenluft getauscht. Diese kann, wenn sie sich erwärmt, wieder Feuchtigkeit aus dem Raum aufnehmen.

?

Warum beschlagen Fenster innen oder außen? »


Innen: Fenster beschlagen auf der Innenseite, aufgrund der Oberflächentemperatur des Glases in Kombination mit der Luftfeuchtigkeit.

Außen: Bei starken Temperaturabnahmen kühlt die äußere Scheibe stark ab, da sie aufgrund der guten Wärmedämmung nicht mehr von innen miterwärmt wird. Bei einer Lufterwärmung, trifft die feuchte Luft auf eine kalte Fensterscheibe und bildet kondensierenden Wasserdampf auf der äußeren Scheibe.

?

Wie lange hält ein Fenster? »


Die Haltbarkeit und Lebenstüchtigkeit eines Kunststofffensters ist um ein Vielfaches größer, als es manche wahrhaben wollen. Kunststoffe werden seit mehr als 50 Jahren "am Bau" eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen Materialien kennen die modernen Kunststoffe keinen natürlich begrenzten Lebenszeitraum.

Einmal jährlich sollten aber alle beweglichen Teile der Beschläge mit einem harz- und säurefreien Öl oder Fett behandelt werden. Die Schwergängigkeit zeigt Ihnen eventuell schon früher diese notwendige Wartung an.